Fashion Rose Moments

LIVE ON AIR – SWR Maimarkt Interview

Bloggerin Julie en Rose im SWR Interview.

Mein erstes Interview als Fashionbloggerin – Live beim SWR.


Heute möchte ich euch von meinem ersten Live-Auftritt als Fashionbloggerin berichten. Eine aufregende Erfahrung, die natürlich auch von etwas Nervenkitzel und positiver Vorfreude begleitet wurde. Ich würde es immer wieder tun, denn es ist eine tolle Möglichkeit hinter die Kulissen eines Studios blicken zu können und euch ein paar Einblicke zu meinem Blog JULIE EN ROSE zu geben. Natürlich habe ich auch das ein oder andere Detail verraten, dass ihr so vielleicht noch nicht wusstet.

In der Sendung Genuss und Lifestyle haben wir uns über die Themen Mode, Kultur und Reisen unterhalten, aber auch Fragen über das Bloggen selbst kamen zur Sprache. Zum Beispiel was es bedeutet einen Blog zu starten, wie viel Arbeit tatsächlich dahinter steckt, was nicht so schön ist und was die unvergesslichen Momente sind. Außerdem wollte der Moderator Jan Frédéric unbedingt eine Bewertung seines Outfits von mir haben. Als es soweit war, war er dann aber doch etwas nervös. ;)

Für diesen Anlass wollte ich natürlich etwas chices anziehen, in dem ich mich wohlfühle und mir nicht zu viele Gedanken machen muss über Details, die vielleicht verrutschen könnten. Deshalb habe ich ein classy Black Dress Outfit gewählt, dass durch die süßen Volants und den hochwertigen Stoff in Layer-Optik dennoch besonders wirkt. Mit einem kleinen Gürtel und goldenen High Heels habe ich den Look abgerundet. Außerdem hat mich Guido Maria Kretschmers Glücksmünz-Kette begleitet. Wie gefällt euch das Outfit? Was hättet ihr angezogen?

SHOP THE LOOK
DRESS: Airfield* (get it here) // BELT: Ralph Lauren (similar here or here) // GOLDEN HEELS: Mango (get them here or grab these) // BAG: YSL (shop it here) // JEWELLERY: Guido Maria Kretschmer Glücksmünze (choose your favorite here)

Backstage Report

Im Lounge-Bereich hinter der Bühne hatten wir ein kurzes Vorgespräch, indem wir uns abstimmten welche Themen interessant sein könnten. Währenddessen kamen immer wieder neue Hinweise von Mitarbeitern zur Sendung rein. Bei einer Live-Show kann es schon mal sein, dass bis zum Schluss noch das ein oder andere umgeplant wird. Man muss ganz schön aufmerksam sein, um immer auf dem neusten Stand zu sein. Vor allem der Moderator natürlich, aber das macht es ja auch spannend. So verging die Zeit wie im Flug und ich musste mich sehr beeilen nochmals schnell die Schuhe zu wechseln. Denn da das Maimarkt-Gelände vor allem aus losem Kies besteht bin ich lieber in Flip-Flops angereist. :D Und dann gings auch schon los. Ich stand neben Jan Frédéric auf der Bühne und wurde begrüßt.

Ich hatte übrigens keine Ahnung welche Fragen genau auf mich zukommen, aber ich finde das ok. So kommt man viel natürlicher und spontaner ins Gespräch. Und was ich auch nicht wusste ist, wie nah man das Mikrofon tatsächlich an den Mund halten muss. Ich habe mir aber Mühe gegeben keine Lippenstift-Spuren zu hinterlassen. Wobei ich da angeblich nicht die Erste gewesen wäre. ;)

Das ganze SWR Interview könnt ihr jetzt hier nachhören. PS. Ja, es war nicht alles perfekt, (manchmal kommt das Badische durch und die Grammatik hat ab und zu auch unter der Aufregung gelitten). Aber seid bitte etwas nachsichtig, denn es war mein erstes Live-Interview. Und vor allem, wenn man die Fragen vorher nicht kennt und ganz spontan beantwortet, ist das gar nicht so einfach. ;)

SWR Interview

Danach haben wir noch ganz kurz das Outfit geshootet. Leider hatten wir nicht so viel Zeit dafür, denn das Programm auf der Bühne ging natürlich weiter. Dabei haben mich zwei ganz süße Mädchen nach einem Foto mit ihnen gefragt, das hat mich so gefreut. ♡

Es war ein tolles Erlebnis! Da man sowas ja nicht alle Tage erlebt und ich schon Tage davor darauf hingefiebert habe, wollte ich euch unbedingt davon berichten und auch ein paar Einblicke hinter die Kulissen geben. Ich hoffe ihr fandet den Beitrag interessant. :)


JULIE EN ROSE – LIVE ZU GAST IM GLÄSERNEN STUDIO DES SWR.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply