Berlin Fashion Rose Moments

Berlin Fashion Week

Erfahrungsbericht Fashion Week Berlin

Meine erste Fashion Week – 1/4 – HIGHLIGHTS.


Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie groß meine Freude war, als ich vor wenigen Wochen meine erste Einladung zur Runway Show von Rebekka Ruetz erhalten habe. Ich habe tatsächlich nicht damit gerechnet! Deshalb war schnell klar so eine tolle Möglichkeit lasse ich mir natürlich nicht entgehen. Und soviel kann ich bereits verraten, da noch viele andere tolle Shows, Events und nette Bekanntschaften dazu kamen, hat es sich definitiv gelohnt!

Anreise & Unterkunft

Ein günstiger Flug war schnell gebucht. Ein bezahlbares und zentral gelegenes Hotel zu finden, war dagegen schon eine ganz andere Geschichte, die mich einige Zeit kosten sollte! Die schönen Hotels waren entweder bereits Wochen zuvor nahezu ausgebucht; oft waren nur noch die hochpreisigen Suiten verfügbar; oder es handelte sich um Standard Hotelketten-Zimmer ohne Charme, die mir leider so gar nicht zusagten und durch die Fashion Week zudem übertrieben teuer waren. Die etwas längere Suche hat sich zum Glück gelohnt, denn so wurde ich auf die schönen Appartements im neu eröffneten Amano Home in Mitte, direkt am Prenzlauer Berg, aufmerksam. Elegantes und funktionelles Design (die Küche ist etwas ganz Besonderes!) zu einem angemessenen Preis! Genau das was ich gesucht habe.

Hier seht ihr einen meiner Looks aus Berlin. Leider nur ein Smartphone-Schnappschuss, da ins Fashion Week Zelt keine Begleitung mitdurfte. An dieser Stelle nochmals Danke an das nette Security-Personal, das meinem Fotowunsch sofort nachkam. Zumindest entstand das Bild vor dem ‚kleinen‘ Brandenburger Tor, das übrigens komplett aus Make-up Produkten nachgebaut wurde. Das Kleid gibt es aktuell bei H&M und hat eine gute Qualität, so dass ich vermutlich noch lange Freude daran habe. Da es im Online-Shop leider nicht verfügbar ist, habe ich euch hier einen edlen Satin-Jumpsuit mit dem exakt gleichen floralen Print herausgesucht. :-)

Meine Highlights

Lena Hoschek Runway Show

Ihre Kollektion für den nächsten Sommer verzaubert uns wie gewohnt mit tollen, femininen Schnitten. Besonders beeindruckt war ich jedoch wie liebevoll und sorgfältig Lena jedes Detail der Show auf das Kollektionsthema Ship Ahoy! abgestimmt hatte. Von den sanften Wind- und Meeresgeräuschen zur Einstimmung, über die Musikauswahl, die Farben, Muster und Stoffe der Kollektion und ihre Accessoires wie die bezaubernden Sonnenschirme und Matrosenkäppchen, bis zur Goodie Bag, die u. a. mit einem süßem Stoff-Haarband mit Anker-Print bestückt war; – der maritime Flair war überall zu spüren. ⚓️

Abends gingen wir dann zur Aftershow Party in den Roadrunner’s Paradise Club in Mitte. Zum Glück hatte ich mir noch ein paar flache Schuhe eingepackt, denn getanzt wurde hier fleißig. :) Auch Rolfe Schneider, der bei der Show, neben Katja Burkhardt, Franziska Knuppe und Mirja du Mont saß, tänzelte fröhlich über die Tanzfläche und hielt alles mit seiner kleinen Kamera fest. Es war wirklich entzückend ihn so in seinem Element zu sehen. Ich durfte noch viele andere Fashion Insider Momente miterleben, einige waren bezaubernd, andere ernüchternd. Was mich persönlich überrascht hat, was sich in einer Goodie Bag so alles verbirgt und welche Looks ich zu den Events getragen habe, erzähle ich euch im zweiten Fashion Week Beitrag, der direkt auf diesen folgt! :-)

Deichmann Loft Opening

Die Veranstaltung stand eigentlich nicht auf meinem Plan, weshalb ich mich umso mehr über die spontane Einladung gefreut habe. Sie erreichte mich vormittags, als ich mich gerade auf den Weg zur Runway Show von Avelon befand. Nur soviel dazu: Erik Frenken ist der ehemalige Chefdesigner von Viktor & Rolf und hat 2010 das aufstrebende niederländische Modelabel Avelon übernommen. Konzept seiner Casual Couture ist es elegante, aber sehr tragbare Mode zu entwerfen. Die Show der Resort-Kollektion SS 2017 war recht kurz, überzeugte jedoch durch Rüschen-Details, die nicht verspielt, sondern durch ihre geometrische Anordnung clean wirkten, aufregende Plissées, intensive Rot-Töne und die moderne Interpretation des Streifenmusters.

Nach der Show und dem Besuch des Fashion Blogger Cafés, machten wir uns dann abends auf den Weg zur etwas versteckten Loft Location am Prenzlauer Berg. Es gab BBQ, kleine Häppchen & leckere Drinks über den Dächern von Berlin. Bei der kleinen, aber feinen Opening Party des Deichmann Lofts, in dem man sich während der Fashion Week über die neue Schuh-Kollektion informieren konnte, waren auch einige Stars anwesend. So teilten wir uns die gemütliche Dachterasse mit Promis wie Regina Halmich, Sandy Meyer-Wölden oder Eva Mona Rodekirchen (Maren Seefeld bei GZSZ). Dennoch war die Atmosphäre entspannt und locker, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. So hatte ich wirklich ein paar sehr nette Gespräche mit Markenverantwortlichen und habe, was mich besonders gefreut hat, auch andere Bloggerkolleginnen, wie die liebe Mira von Selfbelle kennengelernt, die ich hoffentlich bei dem ein oder anderen Event bald wieder sehen werde. Wir waren bis zum Schluss da. Das spricht doch schon für sich, oder? ;-) Das lag sicherlich auch daran, dass die aufmerksame Bedienung gemerkt hatte, dass beim Buffet leider nichts für mich dabei war, und mir extra das letzte Zucchini-Röllchen aus der Küche geholt hat. Ist das nicht süß! Wir haben uns jedenfalls sehr wohl gefühlt, danke, dass wir da sein durften.

Live Konzert ST George

Dass ich einen Abstecher zum Blogger-Event Hashmag Fashion Fiesta machen wollte, hatte ich fest eingeplant. Ich freute mich auf nette Kolleginnen wie Diana von TheFashionAnarchy und eine schöne Location, in der man vieles, wie das Erstellen von 360° Videos, ausprobieren konnte. Als ich gerade schon wieder aufbrechen wollte, wurde ein Live-Auftritt der Band ST George angekündigt. Zum Glück bin ich spontan doch noch Etwas länger geblieben, denn bereits bei ihrer Diamonds Cover-Version war ich begeistert von ihrer tollen Performance. Ganz nah am Publikum spielten sie weitere, eigene Lieder wie Runner (hier könnt ihr reinhören), zu denen wir getanzt und mitgesungen haben. Die tolle, intime Atmosphäre zwischen der Band, die mitten im Raum stand und den Zuhörern direkt um sie herum, hatte ich bei einem Konzert bisher so noch nicht erlebt. Ein richtig tolles Erlebnis! Danach ging es noch zum Dinner ins Katz Orange, das ich absolut empfehlen kann.

Blogger Bazaar HQ

Blogger Bazaar haben es sich zum Ziel gemacht, die Bloggerszene zu pushen, zu vernetzen und zu professionalisieren und das machen sie richtig gut mit ihrem sehr persönlichen Stil! Ich folge Lisa, Lena und Tanja schon lange auf Snapchat und liebe ihre direkte Art und ihren trockenen Humor. Deshalb war ich vor diesem Besuch doch etwas aufgeregt. Und ja, sie sind wirklich so toll und witzig wie ich sie mir vorgestellt habe, dabei immer sehr professionell, fokussiert und aufmerksam für die kleinen, besonderen Momente. Ein richtiges Vorbild für mich!

Neben den vielen Bloggergrößen, die dort wirklich ein- und ausgehen wie Nina Suess, Marina the Moss, Caro Daur uva. war das tolle Fashionweek-Styling-Team, mein persönliches Highlight. Um sich für Events oder die nächste Show stylen zu lassen waren Professionals von Wella und Lancôme vor Ort. Auch konnte man sich aus einer Auswahl des Designer Second Hand Shops Rebelle ein Outfit aussuchen und dieses shooten lassen. Das war eigentlich auch mein Plan, so hatte ich mir schon ein tolles Chloé-Kleid, samt Lady Dior Bag und Céline Schuhen zusammengestellt. Nur leider hat es dann zeitlich nicht mehr gereicht den Look zu fotografieren. Sehr schade, aber wer weiß, vielleicht ergibt sich ja doch noch die Möglichkeit euch das Outfit zu zeigen. ;-) Ich habe die süße Ann-Sophie von Rebelle durch ihre liebe Art jedenfalls schnell ins Herz geschlossen.

Beim Styling kam ich dagegen in den vollen Genuss der Profis. Mit Sabrina von Wella habe ich mich auf Anbieb super verstanden, da sie eine sehr offene und kreative Person ist. Zusammen haben wir uns dann die Haarstylings überlegt und neue Ideen entwickelt. Ich fand es so erfrischend zu sehen, dass es nicht darauf ankommt, das beste oder teuerste Equiquement zu bestitzen, sondern es sich einfach immer lohnt eigene Ideen und Lösungen zu entwickeln. So hat sie mir zu Beispiel einen ganz speziellen Curl-Look mit selbstgebogenem Draht gezaubert.

Roland von Lancôme hat mich wirklich beeindruckt. Die Details und meine Vorstellungen, die ich ihm als Inspiration gegeben habe, hat er so umgesetzt hat, dass am Ende immer ein tolles Make-up entstand mit einem klaren Fokus und perfekt harmonierenden Nuancen zum jeweiligen Outfit. Natürlich habe ich die Stylings ganz aufmerksam verfolgt, und konnte mir den ein oder anderen Beauty Tipp für euch abschauen. Auch ein paar neue Produkt-Geheimtipps habe ich entdeckt, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Das alles verrate ich euch dann im dritten Teil der Fashionweek-Serie. Also bleibt dran, die nächsten Tage werden sehr spannend hier auf dem Blog! ;-)

Danke liebes Blogger Bazaar Team, dass ihr eure Türen auch für neue Blogger geöffnet und das tolle Styling für uns organisiert habt. Ich komme sehr gerne wieder!!! Mein liebster Dank gilt der lieben Lena! Ihr glaubt gar nicht wie gut mir ihre offene und herzliche Art getan hat. Sie hat echt ein Gespür dafür, wann es einfach gut tut, mal in den Arm genommen zu werden und ein Lächeln die Situation entspannt. Ich weiß das sehr zu schätzen und versuche anderen Menschen auch so eine Bezugsperson zu sein.

Überblick Events & Shows

Montag: Anreise, Ankunft im Appartement, Abendessen Prenzlauer Berg
Dienstag: Avelon, FashionBloggerCafé, Deichman Fashion Week Loft Opening
Mittwoch: Blogger Bazaar HQ, Rebekka Ruetz, Hashmag Blogger Lounge, Katz Orange
Donnerstag: Distrikt Coffee, Lena Hoschek, Blogger Bazaar HQ, Lena Hoschek After Show Party
Freitag: Johny Dar Fashion Show, Lana Mueller, Bootstour Berlin Sightseeing

>> Wo wärt ich auch gerne dabei gewesen und was wäre euer Highlight gewesen? <<


You Might Also Like